Am 8. und 9. Oktober fanden in Bruchköbel die Regionalmeisterschaften der Region Süd im Gerätturnen statt. Hier durften von den vier Turngauen Main-Rhein, Offenbach-Hanau, Odenwald und Bergstraße nur die zwei jeweils besten Mannschaften teilnehmen. Auch der TV Biebesheim gehörte mit drei Mannschaften in unterschiedlichen Wettkämpfen dazu. Ziel des Regionalentscheids war die Qualifikation für das Hessische Landesfinale im November.

Samstags startete die Kür Mannschaft mit Zoe Dietl, Katharina Dambowy, Feline Olf, Emma Messerer, Hannah Jahn und Lena Jahn. In der Kürstufe LK 3 der Jahrgänge 2006 und jünger benötigt man bereits für die Mindestanforderungen sehr gutes turnerisches Können. Um zusätzliche Bonuspunkte zu sammeln, müssen die Turnerinnen darüber hinaus schwierige Elemente, wie Salto am Boden oder Rad auf dem Balken beherrschen.
Die Mannschaft startete mit dem Schwebebalken als erstes Gerät in den Wettkampf. Alle Mädels präsentierten äußerst souveräne, saubere und vor allem sturzfreie Übungen. Mit den 4 gezeigten Übungen legte die Mannschaft einen starken Auftakt an dem Zittergerät vor. Lena durfte sogar die Tageshöchstwertung für sich behaupten, gefolgt von Emma mit der zweithöchsten Wertung an diesem Gerät. Anschließend ging es an den Boden. Dort zeigten die Mädels erneut ihre Fähigkeiten und wurden mit entsprechenden Punktzahlen belohnt. Auch hier ging die Tageshöchstwertung nach Biebesheim und zwar an Emma. Leider verletzte sich Hannah während ihrer Übung und musste den Wettkampf für sich vorzeitig beenden. Betrübte Stimmung herrschte für kurze Zeit im Team. Ohne Druck und große Erwartungen an den weiteren Verlauf konnten sich die Mädchen für die letzten beiden Geräte aufraffen und zeigten auch an Sprung nochmal konstante Leistungen. Hier ging die zweithöchste Wertung des Wettkampfes auch wieder an Lena. Und auch der Stufenbarren, als letztes Gerät, konnte die Mannschaft nicht mehr aus der Ruhe bringen. Die Siegerehrung machte es dann besonders spannend. Die drei besten Mannschaften qualifizierten sich für die Hessischen. Es galt sich gegen 6 weitere Mannschaften zu behaupten. Letztendlich durfte sich die Mannschaft über einen großartigen 2. Platz freuen! Und auch in der Einzelwertung belegte Emma Platz 2 und Lena Platz 3!

Am Sonntag folgten dann die Wettkämpfe mit den Pflichtstufen. Im ersten Durchgang traten gleich die jüngsten Turnerinnen in der Pflichtstufe P5 an. Hierfür hatte sich die Mannschaft bestehend aus Emely Agel, Duygu Belen, Merle Fee Breuer, Belinay Özdemir, Lilly Ehrenfels und Lea Nele Weiher, qualifiziert. In diesem Wettkampf liegen die Wertungen immer sehr nah beieinander, weshalb es am Ende nur auf Kleinigkeiten und die Feinheiten ankommt. So lagen zwischen Platz zwei und vier keine zwei Punkte. Die jungen Turnerinnen hatten gerade wegen Corona noch nicht so viel Wettkampferfahrung. Trotzdem meisterten sie den Wettkampf und die Aufregung mit Bravur. Sie konnten an allen Geräten ihre bestmöglichste Leistung abrufen und auch auf dem nur 10cm breiten Balken behielten sie die Konzentration und freuten sich besonders, dass es keinen Sturz gab. Am Ende wurden sie für ihre tolle Teamleistung mit dem zweiten Platz und somit der Qualifikation für das Hessische Landesfinale belohnt. Lea Nele Weiher erturnte zudem mit besonders viel Spannung und einer sehr schönen Radwende als Abgang die höchste Wertung am Balken und insgesamt die zweithöchste Einzelwertung.

Es folgten mittags im zweiten Durchgang die Wettkämpfe der älteren Turnerinnen. Bei den Pflichtstufen P6-P9 (jahrgangsoffen) qualifizierte sich eine weitere Mannschaft von TV Biebesheim.  Hier traten Lina Mattheis, Felicitas Dambowy, Kiara Weyh, Kim Moor, Laura Hartung und Julia Neumann an. Dieser Wettkampf ist besonders spannend, da man sich im Vorfeld entscheiden kann, ob man die höherwertige, aber dafür auch schwierigere P8 oder P9 turnt oder lieber eine solide P6 oder P7. Die Mannschaft des TVB glänzte vor allem mit sicheren Übungen am Balken und dynamischen Übungen am Boden und erturnte an beiden Geräten das höchste Ergebnis des Wettkampfs. Am Ende war die Freude groß, als die Mannschaft ganz oben auf das Treppchen steigen durfte, um die Goldmedaille entgegen zu nehmen. Mit dem ersten Platz hat sich auch die dritte Mannschaft des TVB für das Hessische Landesfinale im November qualifizieren. Julia Neumann erturnte zudem die Tageshöchstwertung an Barren, Balken und Boden sowie in der Gesamtwertung. Felicitas Dambowy erreichte die dritthöchste Wertung des Wettkampfs am Balken.

Somit ging ein sehr erfolgreiches Wochenende für den TV Biebesheim zu Ende und alle Mannschaften konnten sich über die Qualifikation freuen. Nun drücken wir die Daumen und wünschen viel Erfolg für die hessischen Meisterschaften.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert