Ist Speed Stacking überhaupt Sport – was genau ist Speed Stacking??

Eine faszinierende Sportart aus den USA, bei der 12 spezielle Plastikbecher zu unterschiedlichen Pyramiden gestapelt und wieder abgebaut werden. Es gibt Einzeldisziplinen, Doppel- und Staffelwettbewerbe, aber im Vordergrund steht der Spaß mit den bunten Bechern. Außerdem fördert Speed Stacking die Beidhändigkeit, die Auge-Hand-Koordination und die Reaktionsfähigkeit. Im menschlichen Gehirn gibt es eine Überkreuzschaltung, denn die linke Gehirnseite steuert die rechte Körperhälfte und umgekehrt. Fast alle Nerven überkreuzen sich im Gehirn, die Verbindung der beiden Hälften ist ein „Balken“ aus extra dicken Nervenfasern. Menschen lernen und arbeiten am besten, wenn sie einen guten Zugang zu beiden Gehirnhälften haben.

Speed Stacking aktiviert durch das abwechselnde Arbeiten mit linker und rechter Hand und das Überkreuzen der Gesichtsmitte beide Gehirnhälften. Es werden neue Verknüpfungen gebildet, neue „Nervenstraßen“ gebaut, die bei regelmäßiger Beschäftigung mit Speed Stacking ausgebaut werden können. Diese neuangelegten Nervenbahnen können hilfreich sein beim Erlernen anderer Inhalte oder Fertigkeiten, wie des Spielens eines Instruments, des Lesens und Schreibens oder beim Sport.

Neben dem Erlernen der Standardfolgen 3-3-3, 3-6-3 und Cycle bauen wir auch große Pyramiden mit allen Bechern, machen Geschicklichkeitsspiele und Staffeln. Nebenbei bereiten wir uns aber auch auf Wettkämpfe vor.

Wer Lust bekommen hat Speed-Stacking kennen zu lernen, kann gerne bei uns vorbeischauen, wir brauchen dringend Verstärkung.

Trainingszeiten: Montags 18.00 -19.00 Uhr im ev. Gemeindehaus.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert