Am 11. März 2018 standen die Spielerinnen des TV Biebesheim als 2. Gast in der Leeheimer Halle wieder mal im Feld. Nachdem bereits Wolfskehlen und Leeheim ihr Spiel absolviert hatten, kam es nun zum letzten und wichtigen Derby für den TVB.
Es galt den 2. Platz und den Abstand zum 3. Platzierten, Griesheim, zu halten.

Mit vollem Elan gingen die Mädels auf das Feld. Allerdings zog sich der 1. Satz, denn Leeheim und der TVB konnten keine großen Punktdifferenzen erzielen. Es wurde auf beiden Seiten gekämpft. Letztlich konnte der TVB durch Teamgeist und Einsatz den 1.Satz mit 25:21 für sich entscheiden.

Nun galt es den 2. Satz zu gewinnen, damit der Gegner nicht gestärkt wird. Durch einige Eigenfehler gab man jedoch dem Gegner Stärke, so dass der Trainer des TVB bei einem Spielstand von 2:7 dringend eine Auszeit nehmen musste. Die Mädels hatten mit der Annahme zu kämpfen, konnten somit nicht gut aufbauen und kamen nicht ins Spiel. Nach dem 2:9 gelang es dem TVB aber wieder die Angabe zurückzuholen und konnte wieder punkten. Leider reichte der Einsatz nicht aus und so ging dieser Satz mit 20:25 an Leeheim.

Wachgerüttelt von der Satzabgabe,  steckte der TVB im 3. Satz nun mehr Energie rein. Die Mädels bauten einen leichten Abstand auf, der bis 11:11 gehalten wurde. Nun hieß es Vollgas zu geben, denn um den 2. Platz sicher zu halten musste ein Sieg her. Gesagt getan der Abstand wurde erweitert und die Mädels spielten einen super Satz, den sie mit 25:20 nach Hause brachten.

Der 4. Satz sollte nun von vornherein besser gestartet und gewonnen werden um einen 5. – und somit 1 oder gar 2 Punkte Verlust – zu vermeiden. Die Mannschaften boten einen sehr spannenden Satz mit guten Ballwechseln auf beiden Seiten. Die Damen des TVB spielten als gutes Team. Sie kämpften und gewannen schließlich zusammen mit 25:23.

Man muss wirklich sagen: DAS IST EIN TOLLES TEAM! Auch den Zuschauern machte es viel Spaß und konnte dem Team positives Feedback entgegen bringen.

Es spielten: I. Böhnel, K. Wlotzka, T Liebold, C. Schütze, I. Hofmann, B. Richter-Adler, S. Skiba, J.Schäfer, M.Maurer und S.Schmitt

Trainer: Dietmar Kaiser

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.