Der TV Biebesheim stellte beim Regionalentscheid Gerätturnen weiblich am 14./15.9.19 in Mörlenbach zwei Mannschaften. Diese hatten sich über ihre sehr guten Leistungen auf Gauebene für den Vergleichswettbewerb mit den benachbarten Turngauen Bergstraße, Odenwald und Offenbach-Hanau qualifiziert. Ziel war es nun, einen guten Wettkampf zu turnen und vielleicht auch einen der ersten drei Plätze zu erreichen, um sich für das Hessische Landesfinale am 9./10.11.19 in Limburg zu qualifizieren.

Am Samstag wurden die Kürwettbewerbe ausgetragen. Hier stellte der TV Biebesheim eine Riege in der LK4 der Jahrgänge 2007 und jünger. Die fünf Mädchen Felicitas Dambowy, Lena Jahn, Lina Mattheis, Emma Messerer und Lucy Wienold begannen mit sehr sauberen Übungen am Stufenbarren und legten damit ein gutes Fundament. Trotz einiger Unsicherheiten am nachfolgenden Balken blieb die Mannschaft weiterhin sehr gut im Rennen um einen Podestplatz. Auch am Boden und Sprung lieferte das Team geschlossen eine stabile Leistung ab, doch auch die Konkurrenz turnte sehr stark und zeigte hohe Schwierigkeiten. Nach dem letzten Gerät war eine Prognose über die erreichten Platzierung kaum möglich, zu unübersichtlich war das Teilnehmerfeld. Große Freude dann bei den Turnerinnen, den Trainern, Eltern und Fans, als der TV Biebesheim für den dritten Platz aufgerufen wurde und somit die Qualifikation für das Landefinale erreicht war. Erster in dieser Wettkampfklasse wurde der TV Windecken, zweiter der TV Langen.

Sonntags kamen dann die Pflichtstufen-Wettbewerbe dran, der TVB im jahrgangsoffenen Wettkampf P6-P9. Die Zuversicht des Biebesheimer Teams war durch Verletzungspech im Vorfeld etwas gedämpft: Eine Turnerin musste ersetzt werden, bei zwei weiteren stand die Teilnahme bis kurz vorher in Frage. Das Team mit Anna Burger, Hannah Jahn, Tammy Jakobi, Anne-Marie Pochmann, Jana Sandner und Noelle Volk begann den Wettkampf am Schwebebalken, dem fehleranfälligsten Gerät. Mit zwei Stürzen in der Wertung konnte man nur halbwegs zufrieden sein. Die danach am Boden gezeigten Übungen waren allesamt aber glücklicherweise sehr sauber geturnt. Am darauffolgenden Sprung zeigten sich leider nochmals Schwächen, aber umso stärker präsentierten sich die jungen Damen dann am Stufenbarren und erreichten gar den Gerätesieg. Auch in dieser Wettkampfklasse gab es sehr starke Mannschaften aus anderen Vereinen, so dass es auch hier bis zur Siegerehrung spannend blieb. Am Ende gelang dem TVB-Team mit dem dritten Rang der Sprung aufs Treppchen und somit die Qualifikation. Erster wurde der TUS Griesheim, zweiter die TSG Bürstadt.

Das Wochenende verlief für die Leistungsturnerinnen des TVB also sehr erfolgreich.

An herausragenden Einzelleistungen sind noch die Stufenbarrenübung von Jana Sandner und der Sprung von Noelle Volk zu erwähnen, die damit jeweils die Tageshöchstwertung erzielen konnten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.