285 Stacker, 21 Länder, 57 Deutsche Teilnehmer, davon zwei Dragon Stacker des TV Biebesheim. Am Ostermontag trat das „Team Germany“ die Reise nach Spanien an um sich gemeinsam in Molina bei Malaga auf die Weltmeisterschaft der Sport Stacker vorzubereiten. Hanna und Holger Müller konnten sich durch gute Leistungen der letzten Saison wieder für das Team qualifizieren. An den ersten drei Tagen fand jeweils morgens und Abend eine zweistündige Trainingseinheit statt, tagsüber nutzte das Team bei gemeinsamen Ausflügen Land und Leute kennen zu lernen. El Torcal, Sevilla und Malaga wurden bereist und viele schöne Erinnerungen werden dem Team im Gedächtnis bleiben. Am Freitag startete dann Tag 1 der WM mit der Qualifikation der Eltern-Kind-Doppel und der 363 Zeitstaffel, sowie den Finals der 363 und Cycle „Head to Head“ Staffeln der Masterklassen ab 25 Jahre. Bei Hanna und Holger lief die Quali im EKD leider nicht gut und mit Platz 13 konnten sich die beiden nicht für das Finale qualifizieren. Dagegen war Holger mit seiner Staffel „Team Germany Master 3 Project“ sehr Erfolgreich. Qualifikation in der 363 Zeitstaffel und in zwei sehr umkämpften Matches mit einer Staffel aus Korea/Malaysia, USA/Kanada und zwei weiteren Staffeln aus Deutschland konnte die Staffel sowohl die 363, als auch die Cycle „Head to Head“ Staffel für sich entscheiden. Am Abend stand dann die offizielle Eröffnungsfeier an. Hier durfte Holger wegen seiner Verdienste um die Nachwuchsrunde als Fahnenträger das „Team Germany“ repräsentieren, genauso wie Hanna 10 Jahre zuvor bei der WM 2009 in Denver. Beim anschließenden „Meet and Greet“ können alle Stacker kleine landestypischen Kleinigkeiten tauschen, jedes Jahr eine tolle Gelegenheit andere Stacker aus anderen Nationen kennen zu lernen. Am Tag 2 stand die Qualifikation für die Einzel und Doppel an sowie der 363 Zeitstaffel der Altersklassen bis 24 Jahre auf dem Plan, die Hanna und Holger erfolgreich überstanden und sich für alle Finale qualifizierten. Hanna startete dann mit ihrer Staffel in die 363 „Head to Head“ Finale und auch ihr gelang gleich der erste Weltmeistertitel. Nach einem Show-Wettkampf im Slalom, den Australien gewann und der Mittagspause, ging es mit den 363 Zeitstaffeln und den Altersklassendoppeln weiter. Hier folgte für Holger zwei weitere Weltmeistertitel und für Hanna mit einer sehr guten Staffelzeit der 2. Titel und Platz 4 im Doppel.  Der Tag endete mit der „International Challenge“ die Deutschland mit Platz 4 beendete. Mit der Cycle „Head to Head“ Staffel der Altersklassen bis 24 Jahre startete Tag 3. Hanna war mit ihrer Staffel auch hier nicht zu schlagen und so war der 3. Weltmeistertitel perfekt. Darauf folgten die Eltern-Kind-Doppel bei der zwei Paare aus Deutschland siegreich waren. In den folgenden Einzelfinalen konnte Holger leider nicht seine Trainingsleistungen abrufen und so blieben nur Platz 9 im 333, Platz 9 im 363 und Platzt 5 im Cycle. Hanna hingegen gelang gleich im 333 die Bestzeit mit 1,829 sec. und damit ihren vierten Weltmeistertitel, im 363 Platz 5 und im Cycle sehr knapp Platz 2. Hiermit waren die Finals zu Ende, doch Hanna konnte sich mit ihrer Staffel für das Stack off der Besten 3 aller Einzel, Doppel und Zeitstaffeln qualifizieren. Dies ist der krönende Abschluss jeder WM. Nachdem die Staffel der USA ihre Zeit nicht verbessern konnte kam Hanna mit Ihrer Staffel auf die Bühne. Der erste und zweite Versuch liefen nicht fehlerfrei, doch der Dritte war sehr gut und mit einer Zeit von 13,930 sec. erzielten die 4 einen neuen Weltrekord der 19-24 jährigen. Für Hanna der krönende Abschluss dieser wunderbaren WM. Bei der abschließenden Teambesprechung konnte unser Bundestrainer Burkhard Reuhl das Teamergebnis mit 49 Gold-, 40 Silber- und 41 Bronze-Medaillen bekanntgeben. Ein herausragendes Ergebnis, genauso die 4 Weltmeistertitel und ein Vizeweltmeistertitel von Hanna Müller und die 4 Weltmeistertitel von Holger Müller. Bei der abschließenden Party aller Teilnehmer, der Organisatoren, der Offiziellen der WSSA und den vielen Helfern wurden die Titel gefeiert und der ein oder andere hat sein Trikot mit einem Stacker einer anderen Nation getauscht.

Wer Lust hat diesen tollen Sport kennen zu lernen ist eingeladen Montags oder Mittwochs von 18-19 Uhr ins ev. Gemeindehaus Biebesheim zu kommen. Julia Fischer und Holger Müller freuen uns auf euch.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.